DIE SPIELREGELN FÜR DEN DATENSCHUTZ HABEN SICH GEÄNDERT

Über Vormetric

Vor gar nicht allzu langer Zeit war es noch viel einfacher, Daten zu schützen. Der Perimeterschutz war zuverlässig, und die Angriffspunkte für Eindringlinge waren überschaubar. Die Daten kamen von Geräten und Anwendungen, die von der IT-Abteilung freigegeben und unternehmensintern gesteuert wurden, und sie wurden auf Servern und Speicher-Arrays abgelegt. Unternehmen schützten ihre Daten, indem sie Eindringlinge abwehrten und internen Benutzern vertrauten.

Doch jetzt ist alles anders. Unternehmen speichern mehr Daten von Anwendungen, Benutzern, Geräten und angeschlossener Hardware als jemals zuvor, und ein immer geringerer Teil davon befindet sich unter ihrer direkten Kontrolle. Neue Formen der Geschäftstätigkeit machen den einfachen Zugriff von außen erforderlich. Seit dem Siegeszug der Cloud befinden sich Ihre Daten vielleicht nicht einmal mehr innerhalb Ihres Unternehmens. Und zu den „Insidern“, die auf Ihre Daten zugreifen können, gehören immer mehr Dritte, die überhaupt nicht für Ihre Organisation arbeiten.

DATEN SIND SCHUTZLOSER DENN JE

Mittlerweile sind wir in der Lage, von jedem Ort auf der Welt auf unsere Daten zuzugreifen. Dies ist eine unglaubliche Errungenschaft für die Geschäftswelt. Doch dadurch werden Hackern & Co. auch deutlich mehr Möglichkeiten eröffnet, sensible Daten zu stehlen oder zu manipulieren: in der Cloud, in Data-Warehouses, über Unternehmenssysteme und mit erweiterten Zugriffsrechten (von der IT-Abteilung zugeteilt oder illegal erworben).

Als es für den Schutz von Daten lediglich eines starken Perimeterschutzes bedurfte, war die Tatsache, dass Daten keinerlei natürliche Abwehrmechanismen besitzen, kein Grund zur Besorgnis. Das hat sich geändert. Ältere Sicherheitssysteme sind längst überholt und können in der heutigen Datenwelt nichts mehr ausrichten. Gesetze zum Schutz persönlicher Daten und geistigen Eigentums durch Compliance-Anforderungen sind ein Anfang, reichen aber bei Weitem nicht aus – insbesondere für global agierende Unternehmen.

Da Daten keine natürlichen Abwehrmechanismen besitzen, benötigen sie einen Schutz, der so nah wie möglich an den Daten ansetzt. Und hier kommt Vormetric ins Spiel.

Unternehmen und Behörden verlassen sich seit über zehn Jahren auf die datenzentrierte Sicherheitsarchitektur von Vormetric, die derzeit die Daten von mehr als 1.500 Kunden auf der ganzen Welt schützt – darunter 17 der Fortune-30-Unternehmen. Die Vormetric-Lösungen ermöglichen es, Compliance-Vorschriften und rechtliche Bestimmungen aller Länder einzuhalten, indem Daten in virtuellen oder herkömmlichen Speichern vor Ort, in der Cloud und in Big-Data-Infrastrukturen geschützt werden, und zwar mithilfe von:

  • Datenverschlüsselung und zentraler Schlüsselverwaltung
  • Zugriffsrichtlinien und Kontrolle privilegierter Benutzer
  • Security Intelligence

SCHWERES GESCHÜTZ, DAS IHR GESCHÄFT NICHT BREMST

Sie suchen eine Datensicherheitslösung, die Ihre IT-Systeme nicht zu stark belastet? Dann sind die Vormetric-Lösungen genau das Richtige für Sie. Denn sie helfen Ihnen, Compliance-Vorschriften mühelos einzuhalten, sind gegenüber Benutzern transparent und beeinträchtigen Ihren täglichen Betrieb nicht oder nur minimal.

2016 DATA THREAT REPORT

Customer and Partner Success

  • Rackspace Cloud Partners
  • McKesson
  • AWS
  • Google Compute Engine
  • Microsoft
  • IBM
  • CenturyLink
  • QTS
  • Teleperformance Secures
  • Delta Dental